Skip to main content

Projektmanagement in der Geo- und Umwelttechnik

Innovativer Strategieansatz

In Zeiten knapper Kassen gewinnt das ganzheitliche Projektmanagement immer mehr an Bedeutung in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Zur kostenoptimierten Realisierung einer Bauaufgabe gehört es daher, frühestmöglich kostenintensive Gewerke herauszuarbeiten und die Risiken zu minimieren.

Dem Baugrund kommt hier in vielfacher Hinsicht eine besondere Bedeutung zu: Urbane Flächen zur Bebauung oder Wiederbebauung weisen oft eine anthropogene Vornutzung auf. Nicht selten handelt es sich um industriell genutzte Flächen. Das Risiko entsorgungsrelevanter und damit kostenaufwändiger Verunreinigungen kann unter Umständen beträchtlich sein. Planungs- und Ausführungssicherheit lassen sich aber durch frühzeitige Untersuchungen und die Einbindung entsprechend qualifizierter Sonderfachleute in den gesamten Planungsprozess erreichen.

Hierbei gilt es, eine Vielzahl von Experten und Planern so zu koordinieren und zu steuern, dass ein strukturiertes Projekt entsteht, bei dem Qualitäts-, Termin- und Kostenziele definiert sind und eingehalten werden. Aufgrund der stark interdisziplinären Ausrichtung der WPW-Gruppe sind wir in der Lage, die Methodenkompetenz der WPW GmbH mit unserer Fachkompetenz zu verknüpfen. Dieser ganzheitliche Ansatz führt gerade im komplexen Feld der Geo- und Umwelttechnik zu zahlreichen Vorteilen und bietet eine gute Voraussetzung für die erfolgreiche Abwicklung anspruchsvoller Projekte.

Ansprechpartner: